5Style auf Instagram

4. Advent – Weihnachtsschokolade

4. Advent – Weihnachtsschokolade

Weihnachtszeit ist Schokoladenzeit. Aber viel besser als alle Milka- und Lindt-Weihnachtsmänner zusammen schmeckt diese selbst gemachte Weihnachtsschokolade. Ich habe das Rezept vor ein paar Jahren in einer Ausgabe der Brigitte entdeckt und mache die Schokoladenherzen seitdem jedes Jahr – sie sehen toll auf jedem Plätzchenteller aus, werten jedes Geschenk auf und weil das Auge eben auch gerne mitnascht …

Für 2 Stück:

  • 150 gr dunkle Valrhona-Kuvertüre
  • 1 Tl Lebkuchengewürz
  • 30 gr Haselnüsse
  • evtl. Lebkuchengewürz zum Bestäuben
  • 2 große Ausstechformen (Herz, Stern, Mond)
  • Öl für die Formen

Die Haselnüsse im Ofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 10 Minuten backen. Die warmen Nüsse in ein Küchenhandtuch schlagen und kreisförmig rubbeln, bis sich der Großteil der Schalen löst. Eventuell die restlichen Nüsse zwischen den Handflächen reiben und so die restlichen Schalen lösen.
Die Kuvertüre grob hacken und in einem Wasserbad schmelzen.
Die Innenkanten der Ausstechformen dünn mit Öl einstreichen und die Formen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Das Lebkuchengewürz in die flüssige Schokolade einrühren und in die vorbereiteten Formen gießen.
Die Nüsse in die flüssige Schokolade streuen und bei Zimmertemperatur fest werden lassen.
Die Schokolade vorsichtig aus den Formen lösen und eventuell mit etwas Lebkuchengewürz bestreuen.