5Style auf Instagram

5style-Lieblings-Curry

5style-Lieblings-Curry

Wie manche von euch wissen, habe ich meine Kindheit in Afrika verbracht und bin mit den Düften und Geschmäckern der afrikanischen und indischen Küche groß geworden. Für mich sind daher zum Beispiel Curry-Gerichte unmittelbar mit einem Gefühl von Sonne und Wärme verbunden – und haben mich schon oft über so manchen grau-naßen Tag hinweg getröstet.
So auch dieses Curry, das mich schon seit vielen Jahren begleitet und mein Lieblings-Curry ist. Es ist schnell gemacht, kinderleicht und schmeckt wirklich jedem. Und besser die Sonne auf dem Teller, als gar keine 😉

  • 5 El Rapskernöl
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Tl Bockshornkleesamen
  • 1 Tl Currypulver
  • 1 kleine getrocknete Chilischote
  • 1 Handvoll getrocknete Curryblätter*
  • 400 g gemischtes Gemüse (z.B. Zucchini, Paprika, Süßkartoffeln)
  • 100 g frischer Spinat oder Mangold
  • 1 Dose Tomatenstücke (400 g)
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 1 Zitrone
  • Salz

 

Öl in einer Pfanne erhitzen.
Ingwer und Zwiebeln schälen und fein hacken.
Gemüse waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Ingwer, Zwiebeln, Bockshornkleesamen, zerbröselte Chilischote, Currypulver und -blätter im heißen Öl anbraten, bis die Gewürze duften. Gemüsestücke, bis auf Spinat oder Mangold, dazu geben und kurz mit anbraten.
Mit Tomaten und Kokosmilch aufgießen und aufkochen.
Einen Deckel auf die Pfanne legen, die Hitze reduzieren und Curry 35 Minuten köcheln lassen.
Während dessen Spinat oder Mangold waschen und trocknen. Den Strunk entfernen, die Blätter in Streifen schneiden und in das Curry einrühren. 1-2 Minuten mit köcheln lassen.
Mit Zitronensaft und Salz abschmecken.
Mit Reis servieren.

* Curryblätter bekommt ihr in indischen und asiatischen Feinkostläden. In der Regel sind sie getrocknet, aber in den Sommermonaten gibt es auch frische.