5Style auf Instagram

Afrikanische Salsa

Afrikanische Salsa

Heute Abend wird gegrillt, bzw. es gibt einen Braai mit allen Nachbarn. Für Südafrikaner ist Braai ein unkompliziertes gesellschaftliches Ereignis, das sich gern über Stunden zieht und zu dem jeder etwas beisteuert. Da wir heute den ganzen Tag unterwegs waren, habe ich uns für Snacks und Drinks angemeldet. Neben der obligatorischen Guacamole, für die wohl niemand mehr ein Rezept braucht (falls doch, bitte melden ;-), habe ich schnell eine Art Arikanische Salsa zusammengewippt, inspiriert von einem Dip, den es letzte Woche im Africa Café gab. Achtung, diese Salsa hat Suchtpotential!

  • 1 großes Bund frischer Koriander
  • 4 Tomaten
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 ml Reisessig
  • 50 ml Zitronensaft
  • 2 Tl Salz
  • 2 Tl Agavendicksaft
  • 2 Tl Cayenne Pfeffer
  • 1 Tl getrocknete rote Chili

Den Koriander waschen, die Tomaten vierteln und entkernen. Den Ingwer schälen und fein reiben, die Knoblauchzehen pellen.
Alle Zutaten – bis auf den Ingwer – in eine Schüssel geben und grob miteinander pürieren. Den Saft aus dem geriebenen Ingwer dazu pressen. Falls die Salsa zu flüssig sein sollte, einfach etwas Flüssigkeit absieben.