5Style auf Instagram

Belugalinsen-Curry mit Apfel, Mandeln und Räuchertofu

Belugalinsen-Curry mit Apfel, Mandeln und Räuchertofu

Heute Mittag musste es schnell gehen – mein Mann und ich waren zum 60. Geburtstag bei seinem Cousin eingeladen… Und ihr kennt das sicherlich, die leicht ungläubigen bis entsetzten Gesichter, wenn die Verwandtschaft (mal wieder) entdecken muss, dass ich (noch immer) kein Fleisch esse. Meistens fragt dann irgendeine Tante mit gesenkter Stimme und besorgtem Blick, was ich denn dann esse?!

Versteht mich nicht falsch, ich liebe die große Verwandtschaft meines Mannes, aber kulinarisch gesehen fallen diese Familienfeste immer eher etwas dürftig für mich aus. Deshalb gilt es sich vorher satt zu essen 🙂

Da ich aber gestern bei strömenden Regen keinen Fuß vor die Tür gesetzt habe, musste jetzt was aus den Vorräten gezaubert werden. Und siehe da, ich hatte noch Belugalinsen! Perfekt, weil sie ohne Einweichen gekocht werden können und durch ihre kräftig schwarze Farbe das Wasser-Element unterstützen. Räuchertofu war auch noch da, dazu Curry, Mandeln und Rosinen aus dem Vorratsschrank, ein Apfel und eine Zwiebel aus dem Obst- und Gemüsekorb, und schon konnte es losgehen!

 

Für 2 Personen, die sich richtig satt essen wollen:

  • 250 gr Belugalinsen
  • 1/2 Kombu-Alge
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Paket Räuchertofu
  • Rapskernöl
  • 1 El Mandeln
  • 1 El Rosinen
  • 1 gestrichener Tl Currypulver
  • 1 kleiner Apfel
  • 1 Schuss Reisessig
  • Sojasauce nach Geschmack

Die Linsen, Alge und 1 Liter Wasser ca. 40 Minuten in einem Topf mit geschlossenem Deckel köcheln.

Während dessen die Zwiebel in halbe Ringe schneiden und den Tofu würfeln.

Rapskernöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin anbraten. Currypulver dazugeben und kurz mit anbraten, bis es duftet. Dabei unbedingt aufpassen, dass nichts anbrennt.

Mandeln, Rosinen und Tofuwürfel dazugeben, alles gut miteinander vermengen und beiseite stellen.

Den Apfel waschen, entkernen und würfeln.

Nach 40 Minuten die Zwiebel-Tofu-Mischung und die Apfelwürfel unter die heißen Linsen heben. Den Herd ausschalten und den Currytopf ca. 5 Minuten mit geschlossenem Deckel ruhen lassen.

Den Reisessig unterrühren und mit Sojasauce abschmecken.