5Style auf Instagram

Birnenkompott mit Maulbeeren

Birnenkompott mit Maulbeeren

Ok, ich geb’s zu: Ich stecke zur Zeit in einer kleinen Frühstückskrise! Ich steh morgens etwas lustlos am Herd und meistens gibt’s dann „nur“ einfachen Hirsebrei oder Polenta. Damit sich diese Lustlosigkeit aber nicht auf’s Essen überträgt – eine schreckliche Vorstellung! – pimp ich den simplen Brei mit einem super-leckeren Birnenkompott, der durch das Kuzu auch noch super-gut für Magen und Darm ist. Außerdem hat Kuzu eine konservierende Wirkung, so dass sich der Kompott locker eine Woche im Kühlschrank hält – insofern er nicht schon vorher vernascht wurde.

Hier das Rezept:

  • 4 Birnen
  • Kuzu
  • 1 Liter Apfelsaft
  • 4 El Maulbeersirup
  • 1 großzügige Handvoll getrocknete Maulbeeren

Die Birnen entkernen und in mundgerechte Spalten schneiden.
Kuzu in kaltem Wasser dickflüssig anrühren (es sollte in etwa die Konsistenz von flüssiger Sahne haben).
Apfelsaft und Maulbeersirup in einem Topf aufkochen.
Die Maulbeeren und Birnenspalten in die kochende Flüssigkeit geben und nochmals aufkochen.
Kuzu unter Rühren in einem gleichmäßigen Strahl in den kochenden Kompott einrühren, bis die gewünschte Konstinenz erreicht ist.