5Style auf Instagram

Cremiger Hirse-Reisbrei mit Nüssen, Apfel und Zimt

Cremiger Hirse-Reisbrei mit Nüssen, Apfel und Zimt

Darf ich vorstellen: mein neuer Lieblingsbrei! Vegan, gluten-, cholesterin- und laktosefrei! Wenn das kein guter Start in das neue Jahr ist 🙂 Und weil die Zeit morgens noch immer genauso knapp ist wie im alten Jahr, wird dieser Brei am Vorabend vorbereitet, so dass er am Morgen im Handumdrehen fertig ist. 

Zutaten für 2 Personen:
  • 100 gr Reisflocken
  • 20 gr Hirse
  • 400 ml Sojadrink (oder Reisdrink)
  • 3 El Reismalz
  • 1 Handvoll Rosinen
  • 30 gr fein gehackte Mandeln (oder andere Nüsse)
  • 1 kräftige Prise Salz
  • 1 kräftige Prise Zimt
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise Kurkuma
  • 1/4 Tl Vanillepulver
Zum Verfeinern:
  • 1 kleiner Bio-Apfel
  • ca. 2 El Zitronensaft
  • Sojacuisine
  • 2 Tl Kokosöl
  • 1 Handvoll Walnüsse

Am Vorabend alle Hauptzutaten in einem Kochtopf vermischen und über Nacht quellen lassen.
Am nächsten Morgen den Brei mit Soja- oder Reisdrink auffüllen und unter Rühren aufkochen lassen. Hitze reduzieren und ca. 8-10 Minuten köcheln lassen. Dabei immer mal wieder umrühren, um zu verhindern dass der Brei anbrennt.
Währenddessen den Apfel waschen, entkernen und mit Schale reiben. Den geriebenen Apfel mit Zitronensaft beträufeln und beiseite stellen.
Den geriebenen Apfel unter den Brei heben und mit geschlossenem Deckel auf ausgeschalteter Herdplatte ca. 5 Minuten ruhen und nachquellen lassen.
Kokosöl unterrühren und den Brei auf 2 Teller verteilen. Mit Sojacuisine beträufeln und mit gehackten Walnüssen bestreuen.
Eventuelle Reste einfach am nächsten Tag mit Soja- oder Reisdrink anrühren, kurz aufkochen und köcheln lassen. Eventuell wieder einen kleinen geriebenen Apfel unterheben und mit Walnüssen bestreuen. Schmeckt nochmal so gut wie am 1. Tag 🙂