5Style auf Instagram

Cremiges Kokos-Porridge

Cremiges Kokos-Porridge

Hallo hallo, es gibt mich noch und ich habe euch nicht vergessen! Es ist nur so: Wir bauen ein Haus. Für diejenigen von euch, die das schon hinter sich gebracht haben, muss ich eigentlich nichts hinzufügen – für diejenigen, die noch entspannt wohnen, sei nur soviel gesagt: es kostet alle Kraft und Nerven, die man hat. Es dauert länger, es kostet mehr, vieles wird anders als geplant und es braucht viel viel Zeit. Nun liegen wir in den letzten Zügen, das Schlimmste ist (hoffentlich!!) überstanden und so langsam kann ich wieder an andere Sachen denken, als an Handwerker, Terminabstimmungen, Reklamationen, Mängellisten, Budgetaufstellungen usw. Zum Beispiel daran, mein Livesafer-Porridge mit euch zu teilen. Denn was ich immer wieder feststelle ist, egal wie verrückt das Leben gerade spielt, es wird ein wenig erträglicher mit einem guten Frühstück. Eins, das uns nährt und stärkt, das uns schmeckt und gut tut, eins das ein bisschen Wärme und Geborgenheit spendet und uns einen sanften Start in den Tag schenkt – auch wenn dieser droht wieder aus den Fugen zu geraten.
Und so ein Frühstück kann sogar auch richtig schnell gehen! Der Trick liegt in einer Handvoll von Zutaten, die alle zusammen in einen Topf kommen und gerade mal 10 Minuten brauchen, um sich auf köstlichste Art miteinander zu verbinden. Die Banane gibt eine herrliche Süße, das Mandelmus einen nussigen Touch und Kokos einen tropischen Einschlag – sooo lecker! Das ganze kann dann noch mit verschiedensten Toppings variierte werden, wie z.B. mit Kompott oder frischen Früchten (jetzt gerade z.B. Blaubeeren), mit gehackten Nüssen und Trockenfrüchten oder gerösteten Samen und Kernen.
Und Bitte: Keine Sorge wegen der Fette! Erstens sind diese sehr gesund und spenden viel Energie, und zweitens läuft unsere Verdauungskraft zwischen 7 und 11 Uhr auf Hochtouren, so dass wir um ein Vielfaches einfacher und schneller verdauen. Also genießt euer Frühstück und habt einen guten Start in den neuen Tag!

Für 1 Portion:

  • 80 g Großblatt-Flocken (z.B. Dinkel oder Hafer)
  • 1/2 Banane
  • 250 ml Wasser
  • 4 El Kokosmilch (ich nehme am liebsten das Cremige aus dem oberen Teil der Dose)
  • 1 El Kokosnussöl
  • 1 El weißes Mandelmus (optional)

Banane in kleine Stücke schneiden und zusammen mit Flocken in einem Topf auf mittlerer Hitze anrösten. Wasser dazu geben, kurz aufkochen lassen und Kokosmilch einrühren. Auf kleine Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgenommen wurde. Kokosöl und optional Mandelmus einrühren, fertig!

Sooni Kind dazu:
„Wenn 5-Elemente-Esser ihren Ernährungs-Stil aufgeben, liegt es meist nicht daran, dass es nicht mehr schmeckt, sondern daran, dass die Zeit nicht reicht für aufwändiges Kochen. Dieses Porridge zeigt, dass es immer auch schnelle und schmackhafte Notlösungen gibt. Also besser als statt ganz oder gar nicht! Wem die Banane selbst in geröstetem Zustand zu kalt ist, kann sie zusätzlich mit einer Prise Zimt erwärmen oder durch eine Birne ersetzen. Was wir aus dem Rezept lernen können: unsere Erde freut sich nicht nur über Langgekochtes, man kann sie auch mit geschmortem süßen Obst, Kokosmilch und Mandelmus locken: süüüüß! Also dranbleiben, Notlösungen erweisen sich oft als witzige und willkommene Abwechslungen! Und dürfen sich dann auch ganz stolz „Rezept“ nennen …“