5Style auf Instagram

Gebackener Kürbis mit Rosmarin

Gebackener Kürbis mit Rosmarin

Backen ist so mit die einfachste und schnellste Art, um Gemüse im Herbst und Winter zuzubereiten. Es ist blitzschnell vorbereitet und backt dann gemütlich im Ofen vor sich hin, während ihr euch anderen Dingen widmen könnt. Und nach ca. 35 Minuten ist es auch schon fertig, in diesem Fall ist der Kürbis dann herrlich weich und süß. Der Kürbis ist eine prima Beilage, mit zerbröckeltem Feta oder Schafskäse macht ihr ein leichtes Hauptgericht daraus, oder ihr püriert die Kürbisstücke mit Gemüsefond bis eine Suppe entsteht. Wie auch immer habt ihr eine wärmende Mahlzeit.
Ich hatte heute Appetit auf Pasta, hab den Kürbis grob zerkleinert und ihn zusammen mit Feta unter dampfende Kamut-Spaghetti gehoben. Noch eine Prise Meersalz und ein bisschen gutes Olivenöl darüber geträufelt – köstlich!

Hier das Rezept:

  • 500 g Hokkaido Kürbis, in großen Stücken
  • 2 rote Zwiebeln, geschält und geviertelt
  • Salz
  • 3 El Olivenöl
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Kürbis und Zwiebeln in einer Schüssel mit Meersalz und Olivenöl gründlich vermischen.
Rosmarin waschen und grob zerpflücken.
Gemüse auf ein Backblech oder in einen Bräter geben und den Rosmarin darüber verteilen.
Ca. 35 Minuten im Ofen backen.

5-Elemente-Info:
Große Stücke ist die Schnitttechnik, die unser Erd-Element unterstützt.
Backen ist eine Kochtechnik, die unser Metall-Element im Herbst unterstützt.