5Style auf Instagram

Herbsteintopf

Herbsteintopf

Puh, inzwischen wird es ganz schön ungemütlich da draußen und deshalb gab’s heute Mittag Eintopf: „Etwas warmes braucht der Mensch!“ Möhren, Lauch und Zwiebeln habe ich eigentlich immer Zuhause, da sie sich recht lange halten und eine prima Basis für viele Gerichte sind, Maronen im Glas gehören im Herbst und Winter ebenfalls zu meinen Standardvorräten und Pilze hatte ich vom Markt mitgebracht… Also los!

Für 4 Personen:

  • 4 Möhren
  • 2 Lauchstangen
  • 2 Zwiebeln
  • Rapskernöl
  • 200 g Pilze
  • 200 g Maronen (vorgegart)
  • 200 g Seitan
  • 400 ml Gemüsefond oder Wasser
  • Kuzu
  • 1,5 El Mugi-Miso
  • Sojasauce

Möhren und Lauch in große Stücke schneiden, Zwiebeln halbieren. Gemüse in heißem Öl anbraten und mit ca. 50 ml Fond oder Wasser ablöschen. Deckel auf den Topf setzen, Hitze reduzieren und ca. 35 Minuten auf kleiner Flamme kochen.
Währenddessen Pilze vorsichtig putzen und, je nach Sorte, halbieren oder in Streifen schneiden. Maronen halbieren und Seitan in mundgerechte Gulaschstücke schneiden.
Pilze, Maronen und Seitan zum Gemüse geben, mit restlichem Fond oder Wasser auffüllen und ca. 10 Minuten weiter köcheln lassen.
Kuzu in kaltem Wasser dickflüssig anrühren und den Eintopf kurz zum Kochen bringen. Kuzu in einem dünnen gleichmäßigen Strahl einrühren, bis die Flüssigkeit ausreichend gebunden ist. Herd ausschalten.
Miso mit etwas kaltem Wasser anrühren, bis eine sämige Paste ohne Klümpchen entstanden ist. Sobald der Eintopf nicht mehr kocht, das Miso einrühren und mit einem Schuss Sojasauce abschmecken.
Dazu schmeckt Reis und kurz gekochtes Gemüse (z.B. Brokkoli).