5Style auf Instagram

Hirse-Mandelbrei mit Datteln und Granatapfel

Hirse-Mandelbrei mit Datteln und Granatapfel

Der heutige Morgen war etwas hektisch. Mann und Sohn haben die letzte Woche gemeinsam verbracht, während ich noch in Köln war, und heute war unser 1. Tag zurück im Alltag. Das heißt, alles hat ein bisschen länger gedauert, ich habe nicht auf die Zeit geachtet, zu viel Zeit mit Spielen vertrödelt und am Ende war ich froh, dass wenigstens Leon gefrühstückt bei der Tagesmutter ankam. Ich bin dann noch mit leeren Magen einkaufen gegangen, was eigentlich immer eine schlechte Idee ist – meistens kann ich dann mit den eingekauften Lebensmittelmengen eine ganze Armee ernähren… Heute ist aber was Gutes daraus entstanden – dieser Brei! Ich konnte nämlich einfach nicht den frischen Datteln widerstehen, und auch die Granatäpfel haben mich so schön angelacht. Zuhause angekommen standen noch die Zutaten von Leons Frühstück in der Küche und kurzerhand habe ich mir dann auch einen Hirsebrei gemacht. Aber verfeinert mit herrlichen Datteln, gemahlenen Mandeln und – Rosenwasser! Getoppt wurde das Ganze mit fruchtigen Granatapfelkernen, yum!! So darf gerne jede Woche beginnen 🙂

Zutaten für 2 Personen:

  • 120 gr Hirseflocken
  • 40 gr gemahlene Mandeln
  • 2 gehackte Datteln
  • 1 Prise Salz
  • 600 ml Soja- und/oder Reisdrink
  • 2 El Agavendicksaft
  • 4 Tl Rosenwasser
  • 2 El Granatapfelkerne

Hirseflocken, Mandeln, Datteln und Salz in einem Topf bei mittlerer Hitze leicht anrösten – dabei viel Rühren, damit die Flocken nicht anbrennen. Sobald es anfängt zu duften, kommt Sojadrink hinzu. Unter Rühren köcheln lassen, bis die Flocken die Flüssigkeit größtenteils aufgenommen haben und ein Brei entstanden ist.
Agavendicksaft und Rosenwasser unterrühren und den Brei mit geschlossenem Topfdeckel auf der ausgeschalteten Herdplatte ca. 1-2 Minuten quellen lassen.
Mit Granatapfelkernen bestreuen und warm servieren.

Tipp: Hirseflocken werden schnell ranzig, daher bewahrt man sie am besten im Kühlschrank auf.