5Style auf Instagram

Kleinemonde Stew

Kleinemonde Stew

Nun sind wir inzwischen schon wieder weiter gereist – über Knysna nach Stanford bei Hermanus, in die wunderschöne Mosaic Lodge. 2 Tage Verwöhnprogramm bevor es nach Hout Bay weiter geht.
Zum Abschluss unserer Zeit in Kleinemonde hatten wir nochmals Besuch von meiner lieben Patentante und ihrem Mann. Wie die meisten Südafrikaner essen die beiden recht viel und gerne Fleisch, so dass ich mir einige Gedanken über die Menüplanung gemacht habe. Ihr kennt das wahrscheinlich: Man möchte, dass es allen schmeckt und zwar so gut, dass der Gedanke an das „fehlende“ Fleisch erst gar nicht aufkommt.
Die Vorspeise war einfach – der bunte Afrika-Salat (s. Post vom 13. Februar) – und ein Volltreffer! Insofern man Koriander mag, muss man diesen Salat einfach lieben! Für den Hauptgang habe ich mich für diesen Eintopf entschieden, den ich vor Jahren in ähnlicher Form in einem afrikanischen Restaurant in Köln gegessen habe und für mich adaptiert habe. Wie ich finde, super lecker, und ein ideales Gäste-Essen: Wenn erstmal alle Gemüsezutaten vorbereitet wurden, kommt alles nur noch sukzessive in den Bräter und köchelt vor sich hin, während man sich entspannt um seine Gäste kümmern kann. Und die Reste schmecken am nächsten Tag, wie immer bei Eintöpfen, nochmal so gut.

 

  • 60 ml Rapskernöl
  • 2 Tl Senfsamen
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Tl Kurkuma
  • 1 Tl Cayenne Pfeffer
  • 2 Tl Salz
  • 1 große Süßkartoffel
  • 1 Glas gegarte Kichererbsen (400 gr)
  • 2 Auberginen
  • 1 mittelgroßer Blumenkohl
  • 1 Glas gegarte Erbsen (350 gr)
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 Bund frischer Koriander

Zunächst das Gemüse vorbereiten:
Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.
Die Süßkartoffel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Auberginen waschen und in mundgerechte Würfel schneiden.
Die Kichererbsen über einem Sieb abgießen und abspülen, bis es nicht mehr „schäumt“. Die Erbsen separat abseihen und abspülen.
Den Blumenkohl in Röschen schneiden und mit Wasser abspülen.
Den Ingwer schälen und fein reiben.
Das Öl in einem Bräter oder großen Topf erhitzen.
Die Senfsamen im heißen Öl braten bis sie „poppen“. Zwiebeln und Knoblauch mit den Gewürzen dazu geben und auf mittlerer Hitze dünsten bis die Zwiebeln glasig sind und die Gewürze schön duften.
Die Süßkartoffelstücke dazu geben und unter Rühren kurz anbraten. Mit 250 ml Wasser ablöschen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.
Auberginenwürfel und Kichererbsen dazu geben, einen Deckel auf den Bräter setzen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.
Blumenkohlröschen und Erbsen dazu geben und nochmals ca. 10-15 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln, bis der Blumenkohl gar ist.
Den Saft aus dem gerieben Ingwer in den Stew pressen und unterrühren.
Während dessen den Koriander waschen, grob hacken und auf das fertige Gericht streuen.
Schmeckt super lecker mit Zitronen-Reis mit Cashews und Datteln!