5Style auf Instagram

Kleines feines Bärlauchsüppchen

Kleines feines Bärlauchsüppchen

Vor einigen Jahren habe ich meiner Mutter ein kleines Töpfchen mit Bärlauch geschenkt, den sie im Garten eingepflanzt hat und der sich seitdem fröhlich im Gemüsebeet ausbreitet. Mit seinem typischen Knoblaucharoma ist Bärlauch daher fester Bestandteil ihrer Frühlingsküche geworden und wird zu Pesto, Suppen, Salate, Tartes, Omelettes etc. verarbeitet. Das schmeckt nicht nur lecker, sondern ist auch gesund, denn Bärlauch ist eine alte Heilfpflanze, die reich an Vitaminen, Mineralien und ätherischen Ölen ist.
Zu unserem gestrigen Ostermenü gab’s also ein kleines feines Bärlauchsüppchen – meiner Meinung nach der perfekte Auftakt zu einem Frühlingsmenü und ganz nebenbei auch noch eine gelungene Wasser-Holz-Kombination!

Hier das Rezept für 4 Personen:

  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 2 mehlig kochende Kartoffeln
  • Rapskernöl
  • 1 l Gemüsefond
  • Muskatnuss
  • Salz
  • 2 Bund Bärlauch, ca. 100 gr
  • 250 ml Kokosmilch

Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
Die Kartoffeln schälen, waschen und klein würfeln. Zusammen mit den Frühlingszwiebeln im heißen Öl andünsten.
Mit Muskatnuss und Salz würzen und mit Gemüsefond ablöschen. Zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln, bis die Kartoffeln gar sind.
Inzwischen den Bärlauch waschen und grob hacken. Zur Suppe geben und pürieren.
Kokosmilch unterrühren und mit Salz abschmecken.