5Style auf Instagram

Kreolischer Kartoffelsalat

Kreolischer Kartoffelsalat

Am letzten Wochenende hat die Ausbildung zur Fachfrau für Bio Gourmet Ernährung in Köln begonnen! Fachfrau kann man so stehen lassen, weil wir eine Gruppe von 16 Frauen sind – kein einziger Mann in diesem Jahr! Es ist einfach immer wieder spannend, wie sich solche Gruppen finden und wie unterschiedlich die Menschen doch sein können, obwohl sie sich alle für das gleiche Thema interessieren!
Schwerpunkt des 1. Wochenendes war die 5-Elemente-Ernährung und entsprechend wurde viel gekocht und gegessen! Trotzdem war noch so viel übrig, dass wir alle mit gefüllten Tupperdosen und Gläsern nach Hause gezogen sind. Meine Gläschen haben es allerdings nur bis zum Flughafen Köln-Bonn geschafft, weil ein besonders unfreundlicher und unnachgiebiger Sicherheitsbeamte am Flughafen mir alle abgenommen hat 🙁 Also musste mein Rezept-Favorit schnellstmöglich nachgekocht werden: Mayoori Buchhalters Kreolischer Kartoffelsalat. Schmeckt super lecker, passt perfekt in diese Jahreszeit und spiegelt alle Farben, die wir gerade draußen sehen: von den letzten Resten grün über leuchtend-gelb bis hin zu satt-orange und knall-rot. Herrlich!

Zutaten für 4 Personen:
  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • 1 Möhre
  • 1 kleiner Brokkoli
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • Rapskernöl
  • 2 kleine grüne und rote Paprika
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1,5 El Reismalz
  • 375 ml passierte Tomaten
  • ½ Peperoni
  • 115 g Gemüsemais
  • 100 g Ananasstücke
  • 25 g Granatapfelkerne
  • 25 g Cashewkerne
  • ½ Tl Vanillepulver
  • 1 El Zitronensaft
  • 1 kräftige Prise Salz
  • ½ Bund Koriander

Die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und in Salzwasser bissfest kochen. Das Kochwasser nach der Garzeit abgießen und die Kartoffeln in eine Schüssel geben.
Die Möhren schälen und in schräge dünne Scheiben schneiden, den Brokkoli in kleine Röschen zerteilen und die Frühlingszwiebeln in schräge Ringe schneiden. In einem Topf 2 Fingerbreit Wasser mit einer Prise Salz zum Kochen bringen und das geschnittene Gemüse darin 3-4 Minuten mit geschlossenem Deckel blanchieren. In ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abschrecken, damit die frischen Farben erhalten bleiben. Das Gemüse zu den Kartoffeln geben.
Paprika in Streifen schneiden, die Zwiebel in Spalten schneiden und zusammen in etwas heißem Rapskernöl ca. 5 Minuten anbraten. Mit Reismalz karamelisieren. Passierte Tomate dazu gießen, 10 Minuten köcheln lassen und danach fein pürieren. Die Sauce über den Kartoffelsalat geben und vermengen.
Die Peperoni in feine Streifen schneiden und zusammen mit Mais und Ananas unter den Salat heben.
Granatapfelkerne herauslösen und mit den Cashewkernen unter den Salat heben.
Mit Vanille, Zitronensaft und Salz würzen.
Koriander waschen, trocken tupfen, grob hacken und über den Salat streuen.