5Style auf Instagram

Kürbis-Apfel-Porridge mit Reis-Nuss-Crunchies

Kürbis-Apfel-Porridge mit Reis-Nuss-Crunchies

Yay, es ist wieder Kürbiszeit! Ich finde, die runden Herbstvertreter machen einfach Laune mit ihren leuchtenden Farben und sie sind einer der vielen Gründe, warum ich den Herbst liebe – neben Äpfeln, Maronen, Pilzen, Rüben & Co. 🙂

Und wie ihr inzwischen wisst, liebe ich auch meinen allmorgendlichen Porridge. Da ist es doch total naheliegend, das eine mit dem anderen zu verbinden, oder?!

Für dieses Porridge-Rezept verwende ich ein Kürbispüree, das noch das spätsommerliche Erd-Element gleich vierfach (!) stärkt – nämlich mit süßem Geschmack, oranger Farbe, lang gekocht und mit cremiger Konsistenz. Nicht schlecht 🙂 Haferflocken und wärmende Gewürze tragen dem Herbst Rechnung und schwupps haben wir einen wunderbaren Porridge im Übergang von Spätsommer zu Herbst. In diesem Sinne wünsche ich euch einen super Start in den Tag und in den Herbst.

Für 2 Portionen Porridge:

  • 200 g Hokkaido-Kürbis (entkernt und in große Stücke geschnitten)*
  • 1 roter Apfel
  • 80 g Haferflocken
  • 1 Tl Zimt
  • 1/4 Tl Vanille
  • 1/2 Tl Kardamom
  • 1 Prise Salz
  • 300 ml Mandeldrink
  • 1-2 El Reismalz Geschmack

Kürbis mit einem Fingerbreit Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Hitze reduzieren und mit geschlossenem Deckel ca. 35 Minuten weich garen. Kürbis etwas abkühlen lassen und pürieren.

Apfel waschen, entkernen und in Würfel schneiden.

Haferflocken mit Gewürzen in einem Topf (ohne Öl) anrösten bis alles schön duftet. Mit Mandeldrink ablöschen. Apfelstückchen dazu geben und aufkochen.
Hitze reduzieren und so lange köcheln lassen, bis die Haferflocken die Flüssigkeit weitestgehend aufgenommen wurde und die Haferflocken aufgegangen sind.
Kürbispüree unter das Apfel-Porridge rühren und mit Reismalz abschmecken. Mit Reis-Nuss-Crunchies anrichten und sofort genießen.

* Ich verarbeite die doppelte bis dreifacher Portion auf Vorrat, das Kürbispüree hält sich nämlich prima mehrere Tage im Kühlschrank.

Für 1 Backblech Reis-Nuss-Crunchies:

  • 80 g Reiscracker
  • 150 g Mandeln und/oder Cashewkerne
  • 1 El heller Sesam
  • 1 Msp. Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 190 g Reismalz

Backofen auf 175° Ober- und Unterhitze vorheizen.
Reiscracker in einer Schüssel zerbröseln.
Mandeln und/oder Cashewkerne grob hacken und mit Besam und Vanille vermischen.
Reismalz in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, bis es flüssig ist. Auf die Cracker-Nuss-Mischung gießen und schnell verrühren. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und ca. 15 Minuten backen.
Danach abkühlen lassen und in grob zerbröseln.

Tags: