5Style auf Instagram

Kürbis-Scones

Kürbis-Scones

Also, man möchte sich ja nicht ständig über das Wetter auslassen, aber – ganz ehrlich – Weihnachtsstimmung geht echt anders, oder?! Aber es hilft ja nichts, et es wie et es, sagt der Kölner und so versuche ich das Beste aus dem Wetter zu machen, beziehungsweise so viel Gemütlichkeit zu schaffen wie eben möglich bei 10° Nieselregen. Und, ihr Lieben, es ist mir gelungen, mit diesen herrlichen Scones! Sie verbreiten ein wunderbares Aroma im Haus, ihre Farbe leuchtet bei diesem trüben Wetter besonders schön und warm aus dem Backofen zaubern sie uns ein wohlig-warmes Gefühl. Der Clou: Sie schmecken solo, mit „Butter“ und Marmelade oder auch als Beilage zur Suppe. Jetzt noch Weihnachts-musik auf die Ohren und ein paar Geschenke einpacken – da kommt dann auch wieder Stimmung auf 🙂

  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis (ca. 350 g)
  • 280 g Dinkelmehl
  • 50 g Vollrohrzucker
  • 1/2 Tl Ingwer
  • 1/2 Tl Zimt
  • je 1 Msp. Nelke und Muskat
  • 1 Tl Backpulver
  • 1/2 Tl Natron
  • 1/4 Tl Salz
  • 125 g kalte Magarine
  • 50 g getrocknete Datteln, entsteint
  • 40 g Walnüsse
  • 60 g vegane weiße Schokolade

Kürbis waschen, vierteln, entkernen und in grobe Würfel schneiden. In einem Topf mit wenig Wasser ca. 15-20 Minuten weich kochen. Wasser abgießen und Kürbis fein pürieren. Über einem feinen Sieb abtropfen lassen.
Backofen auf 195° Ober- und Unterhitze vorheizen.
In einer großen Schüssel Mehl, Gewürze, Backpulver, Natron und Salz vermengen. Margarine in kleinen Flöckchen zur Mehlmischung geben und krümelig verrühren.
Datteln, Walnüsse und Schokolade hacken.
150 g Kürbispüree und Nuss-Schoko-Mischung zur Mehlmischung geben und geradeso miteinander vermengen.
Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche geben und ca. 2 cm dick ausklopfen. Mit einem Glas 8 Teigkreise ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Scones ca. 20 Minuten backen, bis die goldbraun sind. Am besten noch warm servieren!