5Style auf Instagram

Kurkuma-Kokos-Curry mit Tofu und Shiitake

Kurkuma-Kokos-Curry mit Tofu und Shiitake

Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus…
Nun ist der Schnee bei uns im Bergischen zwar schon ein paar Tage alt, aber die Landschaft und Wälder liegen noch größtenteils in einer dicken weißen Schneeschicht, die heute besonders schön im Sonnenschein funkelt. Das hat mich zu diesem Curry inspiriert, der das Farbenspiel der Natur aufgreift – manchmal ist mir das ein Bedürfnis, noch über das Kochen im Einklang mit den Jahreszeiten hinaus, diese Verbindung zur Natur herzustellen… Klingt verrückt? Dann ignoriert das und erfreut euch einfach so an diesem herzhaften Eintopf, der bei den kalten Temperaturen schön wärmt und nährt. Der tolle Kurkuma sorgt für eine leuchtende Farbe, die auch ohne Sonnenschein die Laune hebt. Wie super gesund Kurkuma außerdem ist, habe ich schon in meinem Post zur Kurkuma Latte beschrieben, hier kommen nun noch Shiitake Pilze hinzu, die alle 8 essentiellen Aminosäuren enthalten und zu den wirksamsten Heilpilzen der Traditionellen Chinesischen Medizin zählen. Also, lasst es euch schmecken und
genießt die schönen Seiten des Winters!

Für 4 Personen:

  • 2 Schalotten
  • 2 El Rapskernöl oder Kokosöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Tl Kurkuma
  • ¼ Tl Cayenne Pfeffer
  • 500 ml Gemüsefond oder Wasser
  • 450 ml Kokosmilch
  • 1 Stängel Zitronengras
  • 120 g getrocknete Shiitake Pilze
  • 200 g Tofu
  • 1 Daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 Limette
  • 1 kräftige Prise Salz
  • Frischer Koriander, alternativ Petersilie

Shiitake Pilze ca. 10 Minuten in lauwarmen Wasser einweichen. Schalotten abziehen und fein würfeln.
Öl in einer Pfanne erhitzen und Schalotten darin anbraten. Knoblauchzehen pellen und dazu pressen. Gewürze unterrühren und ca. 2 Minuten mitbraten.
Gemüsefond und Kokosmilch angießen. Zitronengras am unteren Ende kreuzförmig einschneiden und dazu geben. Aufkochen und dann auf kleiner Flamme köcheln lassen.
Shiitake Pilze abgießen, Stängel abschneiden (sie sind meist zäh) und Pilze in Streifen schneiden.
Tofu in mundgerechte Würfel schneiden und zum Curry dazu geben.
Mit Deckel ca. 25 Minuten köcheln lassen.
Zitronengras entfernen.
Ingwer schälen, fein reiben und seinen Saft in den Curry pressen.
Limette auspressen, Koriander waschen und grob hacken. Curry mit 1 El Limtetensaft und Salz abschmecken.
Mit Koriander bestreuen und servieren. Schmeckt solo aber auch zu Reis.