5Style auf Instagram

Kurkuma Latte

Kurkuma Latte

Seit vorletzter Woche lautet mein Motto „gestärkt und gereinigt in die kalte Jahreszeit“ und so befinde ich mich heute am 10. Tag einer Darmreinigung, die ich zweimal im Jahr mache. Denn selbst bei gesunder und vitalstoffreicher Ernährung kann die Verschlackung der Darmzotten durch unsere „Zivilisationskost“, Stress und Medikamente zu Gesundheitsstörungen und Mangelzuständen führen, da Nährstoffe nicht optimal aufgenommen werden können. Zudem sitzen ca. 80 % unserer Immunzellen im Darm und das alleine ist schon ein wichtiger Grund den Darm fit zu halten.
Und es ist auch keine wilde Sache: Eine 16-tägige Ernährungsumstellung und Vitalstoffe gestalten den Prozess überschaubar und geben mir ein gutes Gefühl von Klarheit und Reinheit, die sich gerade jetzt zum Herbstanfang sehr passend anfühlt.
In diesem Zusammenhang kommt heute das Rezept für meinen derzeitigen Schlummertrunk zu euch: Kurkuma-Latte, oder auch Goldene Milch genannt. Ich habe dieses Rezept schon vor Jahren von meinem TCM-Arzt bekommen und trinke sie daher nicht nur während der Darmreinigung – wenn auch jetzt besonders gerne! -, denn sie ist eine tolle Einschlafhilfe, weil sie wärmend und entspannend wirkt, während der süße Geschmack beruhigt und harmonisiert.
Überhaupt ist sie einfach ein Rundum-Wohlfühl-Getränk, da Kurkuma und der darin enthaltene Bestandteil Curcumin voller Nährstoffe, Antioxidantien und Phytonährstoffe steckt. Es gilt als entzündungshemmend (besonders in den Gelenken), schmerzlindernd und soll sich außerdem positiv auf die Vorbeugung von Krankheiten wie Krebs, Alzheimer und Herz-, Kreislauferkrankungen auswirken. Außerdem reinigt es auf natürliche Weise die Lunge, reguliert den Stoffwechsel und ist ein natürliches Mittel gegen Depression.

Wahrscheinlich wird Kurkuma Latte nicht allen von euch sofort schmecken, aber bleibt offen und schmeckt euch langsam heran. Es lohnt sich!
Der Pfeffer fördert übrigens die Aufnahme des Curcumins. Lasst diesen deshalb
bitte nicht weg. Zudem kommt er (wie auch der Ingwer) im Übergang zum Metall-Element jetzt gerade richtig, da wir dieses Element über den scharfen Geschmack unterstützen.

Rezept für 1 große oder 2 kleine Tassen:

  • 1 El Bio-Kurkuma (oder ein vergleichbar hochwertiges Pulver)
  • 120 ml Wasser
  • circa 15 g geriebener Ingwer (ca. 1 daumengroßes Stück)
  • 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
  • 1-2 EL Reismalz
  • 350 ml Mandeldrink (oder ein anderer Pflanzendrink)
  • 1 kräftige Prise schwarzer Pfeffer (ca. 1/4 Tl)
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Tl natives Kokosöl

Kurkuma mit Wasser in einen Topf gegeben, verrühren und erhitzen, bis die Flüssigkeit langsam andickt.
Nun kommt der geriebene Ingwer dazu, sowie die Prise Muskat. Das Ganze köcheln lassen und dabei weiter rühren, damit es nicht anbrennt.
Zum Schluss entsteht eine aromatisch duftende Paste, die den Grundstein der
Kurkuma Latte bildet.
Mandeldrink in einen zweiten Topf erhitzen und dann die Kurkuma-Paste unter-
rühren.
Sobald sich diese aufgelöst hat, werden die restlichen Zutaten eingerührt.
Die daraus entstehende Goldene Milch 2 Minuten unter Rühren köcheln lassen und noch heiß/warm genießen.