5Style auf Instagram

Linsensuppe – einfach, wärmend, lecker!

Linsensuppe – einfach, wärmend, lecker!

Einfach und wärmend! Das waren die beiden Gedanken heute Morgen beim Einkauf – einfach und wärmend! Bitte! Nach 10 Tagen Fuerteventura fühlen sich die morgendlichen 2-3 Grad gerade an wie -20 Grad und ich war so durchgefroren, dass ich mir auch keine großen Kochmanöver vorstellen konnte. Schnell sollte das jetzt gehen!

Ich habe daher erstmal zu den üblichen Verdächtigen aus der Gemüse-Ecke gegriffen und diese Zuhause mit Linsen und aromatischen Gewürzen zu einer Suppe gekocht, was tatsächlich superschnell ging, super geschmeckt hat und mich so richtig durchgewärmt hat. Ziel erreicht, würde ich sagen! Und das Beste: Für morgen ist auch noch eine Portion da und die wird aufgewärmt noch schneller und nochmal besser schmecken 🙂

  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 El Rapskernöl
  • 500 g gemischtes Wurzelgemüse (z.B. Möhren, Sellerie und Pastinake)
  • 1 El Kreuzkümmel2 Tl Koriander
  • 2 Tl Curry
  • 1 Tl Kurkuma
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Tl Thymian
  • 2 El Tomatenmark
  • 2 Tomaten, gewürfelt
  • 1 Liter Gemüsefond oder Wasser
  • 1 Kombu-Alge*
  • 150 g Belugalinsen
  • Sojasauce
  • 1 Bund frische Petersilie
  • 1 Bio-Zitrone
  • Olivenöl

Zwiebeln schälen und würfeln, Knoblauch abziehen und fein hacken. Wurzelgemüse schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin andünsten.
Gemüse und Gewürze hinzu geben und ca. 5 Minuten anbraten. Dabei gut umrühren und darauf achten, dass die Gewürze nicht anbrennen.
Tomatenmark unterrühren und dann die Tomatenstücke samt Saft dazu geben und unterrühren.
Mit Gemüsefond oder Wasser ablöschen und die Alge dazu geben.
Linsen dazu geben und die Suppe aufkochen.
Einen Topfdeckel auflegen, die Hitze reduzieren und die Suppe ca. 35 Minuten köcheln lassen.
Mit Sojasauce abschmecken.
Petersilie waschen, trocken tupfen, Blätter von den Stielen entfernen und grob hacken. Die Petersilie unter die Suppe heben.
Die Suppe auf Teller verteilen und mit etwas Zitronensaft und Olivenöl beträufeln.

*  Wieso, weshalb Alge erfahren Sie hier!