5Style auf Instagram

Mandel-Zimtsterne

Mandel-Zimtsterne

Zurück aus dem Urlaub auf Fuerteventura fühlt es sich dieses Jahr so an, als ob man mich direkt vom Sommer in die Adventszeit katapultiert hätte. Das Haus habe ich innerhalb von einem Tag weihnachtlich dekoriert, Adventskalender und -kranz habe ich auch noch gerade so pünktlich in den Stand gebracht, ich höre konsequent nur noch Weihnachtsmusik im Auto und natürlich war ich auch schon auf dem Weihnachtsmarkt… Trotzdem, so richtig wollte sich die Weihnachtsstimmung nicht einstellen. Bis gestern! Der Duft von Weihnachtsplätzchen hat’s endlich gebracht 🙂

Tatsächlich war es eine relativ spontane Aktion (ich hatte nicht extra dafür eingekauft), also mussten es Plätzchen mit vorhandenen Zutaten werden und natürlich wollte Leon helfen, also mussten es Ausstecher sein. Raus kamen dann diese veganen, glutenfreien und superleckeren Zimtsterne, aus einer Handvoll an Zutaten, ganz einfach und schnell gemacht. Die müsst ihr unbedingt ausprobieren!

Ich habe dafür den üblichen Zutatentausch veranstaltet: Kokosblütenzucker und Reismalz statt weißem Haushaltszucker, Chiasamen statt Eier und Puderxucker statt Puderzucker.
Kokosblütenzucker ist insofern besser als Haushaltszucker, weil er einen niedrigen glykämischen Index hat und den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen lässt. Außerdem enthält er einen gewissen Anteil an Mineralstoffen (Eisen, Magnesium, Zink), die weißer Zucker nicht enthält.
Reismalz besteht hauptsächlich aus Glucose, Maltose und Mehrfachzuckern, enthält jedoch keine Fructose, weswegen dieser Zuckerersatz auch besonders gut für Menschen mit Fructoseinoleranz geeignet ist.
Puderxucker wird aus Erythrit hergestellt, das in reifen Früchten, manchem Käse und Wein vorkommt und sich sehr gut für Diabetiker und kalorienbewusst lebende Menschen eignet, da er absolut kalorienfrei ist. Er hat zwar „nur“ 70% der Süßkraft von Haushaltszucker, was jedoch durch eine höhere Dosierung ausgeglichen werden kann.
So viel zum Zuckerersatz 😉 Und jetzt zum Rezept:

Für ca. 30 Kekse:

  • 1 El gemahlene Chiasamen
  • 3 El kaltes Wasser
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 80 g Kokosblütenzucker
  • 3 Tl Zimt
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 2 El Reismalz
  • Puderxucker zum Bestäuben

Chiasamen und Wasser in einer kleinen Schüssel verrühren und eindicken lassen.
Mandeln, Kokosblütenzucker, Zimt, Vanille und Salz miteinander vermischen.
Chia-Mix und Reismalz einrühren, bis ein klebriger Teig entsteht. Falls der Teig zu krümelig sein sollte, einfach noch einen Teelöffel kaltes Wasser dazu geben.
Ofen auf 180° Ober-Unterhitze vorheizen.
Teig auf ca. 5 mm ausrollen (das geht am besten zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie) und ca. 30 Sterne ausstechen – je nach dem, wie viel zwischendurch genascht wird 😉
Sterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 12-13 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Die Kekse etwas abkühlen lassen und noch warm mit Puderxucker bestreuen. Mmmmmhhh…