5Style auf Instagram

Mango Chutney

Mango Chutney

Hier nun der angekündigte Mango Chutney. Das Rezept stammt von meiner Mutter, die während meiner Kindheit in Afrika kochen gelernt hat, so dass ich von Klein auf an scharfe Gerichte und Gewürze, schmackhafte Chutneys und Pickles, Bohnen und Linsen gewöhnt war. Eine frühe Kindheitserinnerung ist der beißende Geruch von Essig im ganzen Haus, wenn meine Mutter mal wieder einen großen Topf Chutney kochte. So unangenehm mir der Geruch auch damals war, den fertigen Chutney mochte ich von Anfang an!

Es lohnt sich direkt eine größere Menge zu kochen, denn der Chutney hält sich bis zu 4 Wochen im Kühlschrank – insofern er nicht schon vorher aufgegessen wird, denn er schmeckt nicht nur zu Curries, Dals und Reisgerichten, sondern auch erstaunlich gut zu Käse!

  • 1 kg Mangos
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 250 ml Rotweinessig
  • 4 El Rosinen
  • 1/2 Tl rotes Chilipulver
  • 1 kräftige Prise Salz
  • 1-2 Tl Agavendicksaft

Die Mangos schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken.
Alles zusammen mit 1 Tasse Wasser ca. 15 Minuten im geschlossenen Topf gar dünsten.
Inzwischen den Ingwer schälen und fein reiben.
Nach der Garzeit den Saft aus dem geriebenen Ingwer in den Topf auspressen, die restlichen Zutaten dazu geben und ohne Deckel köcheln lassen bis es eindickt.