5Style auf Instagram

Rote Bete-Birnen-Pickles

Rote Bete-Birnen-Pickles

Rote Bete-Pickles könnte ich ungelogen jeden Tag essen. Überhaupt habe ich eine ausgesprochene Schwäche für Rote Bete – egal ob als Suppe oder Eintopf, ob roh oder gebacken, als Risotto, Aufstrich oderoderoder. Was nicht schadet, denn immerhin sind Rote Bete reich an Vitamin B, Kalium, Eisen und Folsäure. Allerdings darf ich nicht Zuhause damit ankommen, da mein Mann sie leider nicht ausstehen kann. Daher gibt es Rote Bete nur wenn er aushäusig ist oder ich es bin – wie zum Beispiel jetzt zu Besuch bei Mama.

Für die Pickles braucht ihr:

  • 4 Rote Bete
  • 2 Birnen, ungeschält
  • 250 ml Apfelsaft
  • 100 ml Genmaisu (Reisessig)
  • 3/4 Tl Salz
  • Walnussbruch (optional)
Rote Bete ca. 40 Minuten kochen. Wasser abschütten, Rote Bete abkühlen lassen, schälen und in Scheiben schneiden. Wenn’s schneller gehen muss könnt ihr auch die vorgegarte, vakuumverpackte Rote Bete nehmen.
Birnen vierteln, entkernen und in feine Streifen schneiden.
Rote Bete und Birnen in einer Schüssel vermengen.
In einem Topf Apfelsaft, Genmaisu und Salz aufkochen und über die Rote Bete-Birnen gießen.
Wer’s nicht abwarten kann und die Rote Bete-Birnen sofort essen möchte, kann nach Belieben noch Walnussbruch über den Salat streuen. Abgedeckt im Kühlschrank sind die Rote Bete-Birnen nach ca. 1 Woche milchsauer vergoren.