5Style auf Instagram

So einfach und so lecker – Seitan in Pflaumen-Rosmarinsauce

So einfach und so lecker – Seitan in Pflaumen-Rosmarinsauce

Zu diesem Rezept gibt es gar nicht so viel mehr zu sagen – außer das es schon seit Jahren zu meinen Lieblingsspeisen zählt. Denn auch wenn ich kein Fleisch mehr esse, habe ich gerade im Winter manchmal Lust auf was ähnlich Herzhaftes. Und da ist Seitan, durch seine Konsistenz, Farbe und Optik, ein prima Ersatz – schonmal probiert?

Hier das Rezept für 4 Personen:
  • 200 gr Seitan
  • 8 Trockenpflaumen, entsteint
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Rapskernöl
  • 1 Prise getrockneten Rosmarin
  • 1 Prise Salz
  • Reismalz
  • 1 Schuss Tamari (Sojasauce)
  • 200 ml Gemüsefond oder Wasser
  • 1 Zweig frischer Rosmarin

Den Seitan in mundgerechte Stücke schneiden, die Trockenpflaumen halbieren und die Zwiebeln schälen und in halbe Ringe schneiden.
Die Zwiebelringe im heißen Rapskernöl anbraten, den getrockneten Rosmarin hinzufügen und dann salzen. Unter Rühren weiter anbraten.
Seitan und Pflaumen dazu geben und ebenfalls mitanbraten.
Den Reismalz dazu geben und unter Rühren karamellisieren lassen.
Mit Tamari ablöschen und kurz einkochen lassen.
Mit Gemüsefond oder Wasser aufgießen, den frischen Rosmarin dazu geben und kurz aufkochen. Die Hitze reduzieren und mit geschlossenem Deckel 25 Minuten köcheln lassen.
Kuzu in kaltem Wasser dickflüssig anrühren und in einem dünnen gleichmäßigen Strahl in den kochenden Eintopf einrühren, bis die Sauce ausreichend gebunden ist.