5Style auf Instagram

Sommer-Müsli

Sommer-Müsli

Eigentlich gibt es bei uns jeden Morgen Porridge – eigentlich. Denn seit einiger Zeit kräht Leon morgens auch schonmal nach Müsli, das er in der Kita kennengelernt hat, und das für ihn eine spannende Abwechslung zum Brei darstellt. Weil es so schön knuspert. Es sei ihm gegönnt, allerdings nicht das fertig gekaufte Müsli, da ist mir einfach zuviel Zucker drin. Also machen wir unser Müsli jetzt selber und Leon hilft kräftig mit, alle Zutaten miteinander zu verrühren und auf dem Backblech zu verteilen. Zwischendurch darf genascht werden, was ihm einen Heidenspaß bereitet, und wenn es warm aus dem Ofen kommt, gibt es ein erstes Schüsselchen mit Mandeldrink, mmmmmmh 🙂
(Im Übrigen auch ein ganz tolles Topping für Porridge – wem Müsli in diesem Sommer noch zu kalt ist)

Für 1 Backblech:

  • 280 g Haferflocken
  • 60 g Weizenkeime
  • 200 g Nüsse (nach Belieben), grob gehackt
  • 70 g Kokosraspel
  • 50 g ganzer Leinsamen
  • 130 g Sonnenblumenkerne
  • 130 g Kürbiskerne
  • 1/2 Tl Salz
  • 200 g Trockenfrüchte, grob gehackt
  • 125 ml Wasser
  • 3 El Reismalz

Backofen auf 225° Ober- und Unterhitze vorheizen.
Alle Zutaten, bis auf die Trockenfrüchte, in einer Schüssel vermengen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes, tiefes Blech geben.
Wasser und Reismalz verrühren, über das Müsli träufeln und zu einer bröseligen Mischung mit den Händen vermengen.
Das Müsli auf der unteren Schiene ca. 20 Minuten rösten und gelegentlich wenden, bis es trocken und goldbraun ist. Die Trockenfrüchte 5 Minuten vor Backzeitende dazu geben.