5Style auf Instagram

Sommerlicher-Glücksteller

Sommerlicher-Glücksteller

Nun ist es endlich, endlich soweit: der Sommer ist da! Strahlend blauer Himmel und knallheiße Tage, lange Abende im Biergarten und kurze Nächte – so hatten wir uns das vorgestellt 🙂 Und so sieht es auch das Feuer-Element vor: Es symbolisiert die Hitze und den Sommer, es ist die Zeit für Kommunikation, neue Bekanntschaften und Projekte. Das Wetter beflügelt uns in
unserer Aktivität und tägliche Anforderungen erfüllen wir mit Leichtigkeit. Auch die Natur zeigt sich in ihrer ganzen Pracht und schöpft aus der Fülle, so dass wir uns fast schon schwer tun, zwischen all den wunderbaren Obst- und Gemüsesorten auszuwählen. Umso besser, dass die für dieses Element unterstützende Kochtechnik das Woken ist, so dass man sich gar nicht groß entscheiden braucht, sondern einfach alles in eine Pfanne werfen kann 🙂 Außerdem ist Wokgemüse ähnlich schnell und unkompliziert zubereitet wie Salat, wenn es uns weg von den Kochtöpfen hinaus ins schöne Wetter zieht, und kann mit vielen bunten Gemüsesorten und Früchten der Saison variiert werden.
Mein Glücksteller im Feuer-Element ist also ein buntes Wokgericht mit Tofu, dazu Rote-Bete-Apfel-Pickles, die herrlich erfrischen, und ein leichtes Quinoa-Tabouleh. Lasst es euch schmecken, am besten draußen und genießt jeden einzelnen Sonnenstrahl!

Für das Wokgemüse:

  • 2-3 EL Rapskernöl
  • 250 g Tofu, in Würfel geschnitten
  • Sojasauce
  • 2 Möhren, in Stifte geschnitten
  • 1 gelbe und 1 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1/2 Spitzkohl, in Streifen geschnitten
  • 1/2 Mangold, in Streifen geschnitten
  • 2 Baby Pak Choys, in Streifen geschnitten

Rapskernöl in einem Wok oder in einer großen Pfanne erhitzen. Tofuwürfel von allen Seiten goldbraun anraten und mit Sojasauce ablöschen. Warm stellen.

Das Gemüse in der oben genannten Reihenfolge anbraten. Sobald eine Sorte gar ist, wird sie am Rand des Woks hochgeschoben, um im Zentrum Platz für die neuen Zutaten zu machen.

Zuletzt den Tofu dazu geben und alles miteinander vermengen und eventuell noch mit Salz abschmecken.

Für das Tabouleh:

  • 250 g Buntes Quinoa
  • 1 Prise Salz
  • 250 g gehackte Tomaten
  • 1 Bund Petersilie, fein gehackt
  • 1/2 Gurke, gewürfelt
  • 1/4 Tasse Olivenöl
  • 3 Tl Zitronensaft
  • 1/4 Tl Kreuzkümmel
  • 1 Prise Zimt
  • 1/2 Tl Salz
  • 1/2 Bund frische Minze, gehackt

Quinoa mit Salz und 500 ml Wasser in einem Topf aufkochen. Hitze reduzieren, Deckel auflegen und circa 20 Minuten köcheln bis Quinoa gar ist. Abkühlen lassen.

Tomaten, Petersilie und Gurke unterheben.

Restliche Zutaten bis auf Minze zu einem Dressing verrühren und mit dem Quinoa

Zum Schluss Minze unterheben.

Für die Rote-Bete-Apfel-Pickles

  • 1 Rote Bete, roh
  • 2 Äpfel, ungeschält
  • 125 ml Apfelsaft
  • 50 ml Genmaisu (Reisessig)
  • 1 kräftige Prise Salz

Rote Bete schälen, Äpfel waschen und entkernen. Auf einer Gemüsereibe grob reiben.
Restliche Zutaten in einem Topf aufkochen und über die Gemüse-Obst-Mischung gießen.