5Style auf Instagram

Sommerliches Tomatenrisotto

Sommerliches Tomatenrisotto

Das Wetter macht mich fertig, ehrlich. Ein Tag brütend heiß, am nächsten Tag 10 Grad weniger, kalt und nass. Ich weiß nicht, wie viele Gerichte ich geplant und wieder verworfen hatte, weil mir der Wetterumschwung jedes Mal einen Strich durch die Rechnung gemacht hat: selbstgemachtes Himbeereis bei 20 Grad und Nieselregen – nee, eher nicht. Tomatensuppe bei gefühlten 30 Grad im Schatten – nein, danke. Aber jetzt! Jetzt kommt DAS Rezept für diesen unbeständigen Sommer – ein Tomatenrisotto, das einfach immer geht! Wunderbar leicht an heißen Tagen und mit angenehm wärmender Wirkung für die kühleren. Der Clou: die Backofentomaten, die dem Risotto ein unvergleichliches Aroma bescheren. Zusammen mit knusprig-frittierten Kapern, gerösteten Pininenkernen und frischem Basilikum entsteht ein wunderbares Sommergericht, egal was das Wetter uns gerade beschert.

Für 2 Personen:

  • 2 kg Fleischtomaten
  • 2 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 El natives Olivenöl
  • 2 El Aceto balsamico
  • 150 g Risotto-Reis
  • 1 El vegane Butter
  • 1 Schuss Weißwein
  • Salz
  • natives Olivenöl
  • 20 Kapern
  • 20 g Pinienkerne
  • 1 Handvoll Basilikum

Knoblauch und eine Schalotte geschält und halbiert zusammen mit den Tomaten auf ein hohes Blech legen. Beim Backen geben die Tomaten Flüssigkeit ab, die später mit in das Risotto gegeben wird. Olivenöl und Balsamico über den Tomaten verteilen und großzügig mit Salz würzen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° 15 Minuten backen, danach abkühlen lassen. Tomatenschalen abziehen, den Strunk entfernen und die Tomaten in einem Topf grob zerkleinern. Den Sud vom Backblech (inkl. Knoblauch und Schalotten) dazu gießen.
Eine Schalotte fein hacken und mit der veganen Butter glasig dünsten. Reis dazu geben und kurz mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und nach und nach mit der „Tomatensuppe“ auffüllen, dabei gelegentlich umrühren.
Für die frittierten Kapern etwas Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen und die Kapern so lang darin frittieren, bis sie nicht mehr brodeln. Dann sind sie schön knusprig.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten und Basilikumblätter hacken. Basilikum unter das Risotto heben und es mit Salz abschmecken. Mit Pinienkernen und Kapern garnieren.