5Style auf Instagram

Ultimativer Winter-Couscous

Ultimativer Winter-Couscous

Der Winter hat sich bislang von seiner milden Seite gezeigt, aber nun ist es erstmal vorbei mit den sonnigen Tagen – zumindest in Berlin. Da braucht es nun wohl ein bisschen Sonne und Wärme von innen, z.B. mit diesem herrlichen Coucousgericht! Das Rezept stammt von Yotam Ottolenghi und ich habe es nur leicht abgewandelt bzw. vereinfacht. Lasst euch nicht von der langen Zutatenliste abschrecken, das meiste davon habt ihr in eurem Gewürzregal stehen und abgesehen von der Backzeit ist das Gericht schnell gemacht. Also schnell den Backofen anwerfen und die Sonne rein lassen 🙂

Für 4 Personen:

  • 2 mittelgroße Möhren
  • 2 mittelgroße Pastinaken
  • 8 Zwiebel
  • 2 Zimtstangen
  • 4 Sternanis
  • 3 Lorbeerblätter
  • 5 El Olivenöl
  • Tamari (Sojasauce)
  • 1/2 Tl gemahlener Ingwer
  • 2 Prisen Kurkuma
  • 2 Prisen scharfes Paprikapulver
  • 2 kleine getrocknete Chilischote
  • 300 gr Kürbis (ich nehme Hokkaido, den man nicht schälen muss)
  • 75 gr getrocknete Aprikosen
  • 200 gr Kichererbsen (aus dem Glas)
  • 350 gr Couscous
  • 1 große Prise Safranfäden
  • 500 ml kochend heißer Gemüsefond
  • 25 gr Harissa
  • Schalenabrieb von 1 Bio-Zitrone
  • Salz nach Geschmack
  • frischer Koriander

Ofen auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen.
Möhren und Pastinaken schälen, Kürbis waschen, entkernen und alles in mundgerechte Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und grob hacken.
Das Gemüse mit Zimtstangen, Sternanis und Lorbeerblättern in eine ofenfeste Auflaufform geben. 4 El Olivenöl mit 1 Schuss Tamari und restlichen Gewürzen verrühren, über Gemüse gießen und gut vermischen. 35 Minuten im Ofen backen.
In der Zwischenzeit Aprikosen grob hacken, Kichererbsen abgießen und abspülen.
Nach 30 Minuten Aprikosen und Kichererbsen in die Form geben, 350 ml Wasser zugießen und weitere 10 Minuten im Ofen garen.
Zwischenzeitlich Couscous mit restlichem Olivenöl, Safran und 1 Schuss Tamari in eine Schüssel geben und mit kochendem Gemüsefond übergießen. Die Schüssel mit Frischhaltefolie verschließen und den Cosucous ca. 10 Minuten quellen lassen.
Zum Servieren den Couscous mit einer Gabel auflockern. Harissa und Zitronenschale untermengen und, falls nötig, mit Salz abschmecken. Das Gemüse auf dem Couscous anrichten und mit Korianderblättern garnieren.