5Style auf Instagram

Weihnachtliches Festtagsmenü

Weihnachtliches Festtagsmenü

Ihr Lieben, ohne viele Worte findet ihr hier ein herrliches Feststagsmenü  für 4 Personen:
Seitanbraten mit brauner Sauce, Kartoffelpüree und Wirsinggemüse süß-sauer! Guten Appetit und fröhliche Weihnachten!

Seitanbraten

  • 200 g Seitan-Fix
  • 4 El Paniermehl

Würzfond:

  • 150 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 300 ml Wasser
  • 2 El Sojasauce
  • 1 Tl Herbaria Gewürzmischung „Große Karawane“
  • 2 Tl Senf
  • 1 Tl Salz
  • 100 ml Sonnenblumenöl

Ofen auf 210° Ober- und Unterhitze vorheizen.
Seitan-Fix mit Paniermehl mischen.
Zwiebeln schälen und fein würfeln, Knoblauch schälen und fein pressen.
Alle Zutaten für den Würzfond in eine Schüssel geben und gut verrühren.
Seitanmischung dazugeben und solange vermischen, bis eine dicke breiige Konsistenz entstanden ist.
Masse in eine rechteckige Form bringen und in Backpapier einwickeln. Anshließend in Alufolie wickeln und verschließen, so dass keine Feuchtigkeit entweichen kann und in eine Kastenform legen.
Im Backofen auf der mittleren Schiene ca. 2 Stunden backen. Aus dem Ofen nehmen und etwas ruhen lassen.

Wirsinggemüse süß-sauer

  • 1 großer Kopf Wirsing
  • 1 Zwiebel
  • 1 Tl Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • ½ Tl gemahlener Kümmel
  • 1 El Zwiebel-Schmelz
  • 1-2 Äpfel, je nach Größe
  • Rapskernöl
  • ca. 0,25ml Apfelsaft
  • 3,5 El Gen mai su
  • 1,5 El Agavendicksaft

Wirsing vierteln, Strunk herausschneiden, in dünne Streifen schneiden und bei Bedarf in einem Sieb abspülen.
Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden.
Zwiebeln in einem Topf mit heißem Rapskernöl anbraten. Wirsing, Kümmel und Äpfel dazugeben und kurz schmoren lassen. Mit Apfelsaft ablöschen und ca. 20 Minuten mit geschlossenem Deckel schmoren lassen.
Anschließend Zwiebel-Schmelz unterrühren und mit Essig und Agavendicksaft süß-sauer abschmecken.

Bratensauce

  • 10 Zwiebeln
  • 2 El Rapskernöl
  • 2 El Reismalz
  • 5 El Sojasauce
  • 350 ml Wasser

Zwiebeln schälen und in große Stücke schneiden (halbieren oder vierteln, je nach Größe).
Rapskernöl erhitzen und Zwiebeln darin anbraten, bis sie bräunen.
Reismalz dazugeben und 3-4 Minuten köcheln und karamellisieren lassen.
Sojasauce dazugeben und ca. 2 Minuten köcheln lassen.
Mit Wasser auffüllen und 20 Minuten mit geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme köcheln lassen.
Pürieren und mit Sojasauce oder Salz abschmecken.

Kartoffelpüree

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 250 ml Sojadrink
  • ¼ Tl gemahlene Muskatnuss
  • Salz

Kartoffeln schälen und in Salzwasser in einem topf mit geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten kochen, abgießen und stampfen.
Lauwarmer Sojadrink und Muskatnuss zugeben und kräftig aufschlagen.
Mit Salz abschmecken.

 

Alle Rezepte stammen aus dem Bio Gourmet Club!