5Style auf Instagram

Wokgemüse mit Quinoa

Wokgemüse mit Quinoa

Eigentlich sollte es an dieser Stelle ein sommerliches Tiramisu geben, aber da hat mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn das geplante Tiramisu ist definitiv nur was für heiße Tage. Also habe ich kurzerhand umdisponiert und kredenze euch nun lieber ein Wok-Gericht, das mit seinen bunten Zutaten auch prima ins Feuer-Element, also zum Sommer passt. Es ist schnell & leicht gemacht und überrascht mit einer superleckeren Sauce aus Limette, Knoblauch und Ingwer, die gerade zu meinen Lieblingssaucen gehört (unbedingt auch mal zu Salat oder Antipasti ausprobieren)! Hinzu kommt dann noch Quinoa, das ebenfalls dem Feuer-Element zugeordnet wird und ein kleines Kraftpaket ist: Die Körnchen enthalten viel Eiweiß, ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe sowie verschiedene B-Vitamine und reichlich Vitamin E. So kann man sich dann auch kühlere Tage im Sommer schmecken lassen und sich auf ein sommerliches Tiramisu als Dessert zum Monatsende freuen 🙂

Für 4 Personen:

  • 100 g Quinoa
  • 200 ml Gemüsefond
  • 1 kleine Handvoll Cashewkerne
  • 1 El Kokosöl
  • 2 Möhren
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 100 g Radicchio
  • 100 g Weißkraut
  • 1 milde rote Chili
  • 1 kleine Handvoll Granatapfelkerne

Für die Sauce:

  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Limettensaft
  • 1 El Reismalz
  • 2 El Sojasauce
  • 1 Tl Sesamöl

Das Gemüse vorbereiten: Möhren schälen und stifteln; Zwiebel schälen und in feine Halbringe schneiden; Radicchio fein hacken; Weißkraut grob hacken; Chili fein hacken.
Quinoa in einem Topf ohne Öl anrösten. Mit Gemüsefond ablöschen und aufkochen. Hitze reduzieren und mit geschlossenem Topfdeckel ca. 15 Minuten gar köcheln.
Cashewkerne ohne Öl im Wok auf mittlerer Hitze goldbraun anrösten. Aus dem Wok nehmen, abkühlen lassen und grob hacken.

Kokosöl im Wok erhitzen und Möhrenstifte für ca. 1 Minute anbraten. Zwiebelringe dazu geben und auch ca. 1 Minute anbraten. Radicchio, Weißkraut und Chili dazu geben und mit anbraten.

Für die Sauce Ingwer schälen, fein reiben und in eine kleine Schüssel auspressen. Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Zusammen mit Ingwersaft und restlichen Zutaten in der Schüssel verrühren, zum Gemüse in den Wok gießen und vermengen.

Zum Schluss Quinoa unterheben und mit Cashewkernen, gegebenenfalls auch mit Granatapfelkernen, bestreuen.

Tags: