5Style auf Instagram

Ätherische Öle & Yoga

Ätherische Öle & Yoga

Naturreine ätherische Öle sind quasi die Essenz und Seele der Pflanze – sie verkörpern ihre regenerierenden, schützenden und immunstärkenden Eigenschaften und verbinden uns auf wundervolle Weise mit der Natur.

Genau wie Yoga sind ätherische Öle keine Erfindung der Neuzeit. Bereits im Altertum wurden sie für medizinische, religiöse und kosmetische Zwecke verwendet. Auch um den Göttern näher zu kommen setzten die Menschen die Magie der Düfte ein. Das Wort ätherisch bedeutet so viel wie „Himmelsluft“, „Himmelsraum“ (griech. aither) und als Adjektiv „himmlisch; zart, engelhaft und vergeistigt“.

So wie Yoga Teil meines Lebens ist, so sind es auch ätherische Öle, die eine wundervolle Ergänzung für meine Yogapraxis darstellen. Und endlich gibt es nun auch die Yoga Collection von doTerra in Deutschland. Sie besteht aus 3 verschiedenen Ölmischungen, die bereits mit fraktioniertem Kokosöl vermischt sind, so dass man sie direk tund unverdünnt auf die Haut geben kann.

Anchor erdet

Anchor besteht aus Lavendel, Zedernholz, Weihrauch, Zimt, Sandelholz, schwarzem Pfeffer und Patchouli. Es ist ein runder, erdiger, würziger und holziger Duft, der dich zu Beginn der Yogapraxis erdet und dir die nötige Basis und Stabilität schenkt. Das Öl kann auf die Innenseite der Handgelenke, auf Fußrücken und auch auf den unteren Teil der Wirbelsäule gegeben werden.

Align zentriert

Align besteht aus Bergamotte, Koriander, Pfefferminze, Majoran, Pfefferminze, Geranium, Rose und Jasmin. Der frische, kräuterige und auch leicht blumige Duft unterstützt dich während deiner Praxis dabei, in einem ruhigen, harmonischem Flow zu bleiben. Gib es auf dein Herzchakra, Handgelenke oder Nacken, um ein Gefühl von Akzeptanz, Offenheit und Weichheit zu kreieren.

(Achtung: Dieses Öl ist photosensitiv, so dass du an diesen Körperstellen mindestens 12 Stunden das direkte Sonnenlicht meiden solltest.)

Arise erhellt

Arise besteht aus Zitrone, Grapefruit, Sibirische Tanne, Osmanthus und Melisse und hat einen wunderbaren süßlichen Zitrusduft, der uns während der Praxis dazu animiert, tiefer zu atmen und mehr Mut und Ausdauer zu finden. Am Ende der Praxis, wie auch während der Meditation, schenkt er einen ruhigen Geist, ein offenes Herz und ein tiefes Gefühl von Wohlbefinden. Das Öl kann auf die Schläfen und auf die Pulspunkte am Nacken aufgetragen werden. Zur Meditation reicht bereits eine sanfte Berührung am dritten Auge und unter der Nase mit dem Öl.

Wenn du diese Öle gerne bestellen möchtest und noch keinen eigenen doTerra Account hast, dann melde dich gerne bei mir. Auch wenn du mehr über die Öle oder ätherische Öle im Allgemeinen erfahren möchtest – ich berate und unterstütze dich gerne dabei!